UNSERE LEISTUNGEN

Unser Beratungssystem ist mehrstufig aufgebaut. Die Beratung findet in den Beratungsstellen statt.
Als Ergänzung stehen Ihnen das Rechts-Telefon sowie Sonderberatungs-Termine (nach Terminvereinbarung) tagsüber in unserer Geschäftsstelle bei besonderen Problemlagen zur Verfügung.

(Beachten Sie wegen eventueller Änderungen immer die Hinweise und Angaben auf dieser Webseite und in unserer Mitgliederzeitung!)


BERATUNGSSTELLEN (ohne Voranmeldung)

Bei all diesen Stellen kann man auch Mitglied werden und sich sofort beraten lassen.

In unseren Beratungsstellen werden Sie von erfahrenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beraten – ohne Voranmeldung oder Terminvergabe. Die Vorteile: Eine Beratungsstelle liegt sicher auch in Ihrer Nähe und Sie erhalten dort schnell und unbürokratisch eine qualifizierte, juristische Beratung zu den angegebenen Zeiten. Die Beratungsstellen sind durch mehrere Anwälte besetzt. Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Mietvertrag, alle Unterlagen zu Ihrem Mietverhältnis (zeitlich geordnet) und den Mitgliedsausweis unseres Vereins mit. Manchmal sind mehrere Beratungen nötig, um Ihr Problem zu lösen. Sie sollten sich dann an die Person wenden, die mit Ihrem Fall schon befasst war. Rufen Sie vorher in der Geschäftsstelle an um zu erfahren, wann Sie Ihre Beraterin bzw. Ihren Berater wieder in der Beratungsstelle antreffen.


Montag 18.00 – 19.00 Uhr
Neuhausen Leonrodstraße 19 im "Werkhaus", Rgb.
(mit Rollstuhl eingeschränkter Zugang)
U-Bahn: Rotkreuzplatz

Montag 18.00 – 19.00 Uhr
Haidhausen Weißenburger Str. 25
S-, U-Bahn: Ostbahnhof

Dienstag 18.00 – 19.00 Uhr
Schwabing Nikolaiplatz 1b in der "Seidl-Villa"
(Rollstuhl geeignet)
U-Bahn: Münchn. Freiheit od. Giselastraße

Dienstag 18.00 – 19.00 Uhr
Giesing Kolumbusstraße 33 im "Alten- und Servicezentrum"
(Rollstuhl geeignet)
U-Bahn: Kolumbusplatz

Mittwoch 18.00 – 19.00 Uhr
Pasing Bäckerstraße 14 im "Alten- und Service-Zentrum"
(Rollstuhl geeignet)
S-Bahn: Pasing (Ausg. Bahnhofplatz)

Donnerstag 18.00 – 19.00 Uhr
Haidhausen Weißenburger Str. 25
S-, U-Bahn: Ostbahnhof

Freitag 09.00 – 10.00 Uhr
Haidhausen Weißenburger Str. 25
S-, U-Bahn: Ostbahnhof

RECHTS-TELEFON (089) 44 48 82-22

Unter dieser Telefonnummer können Sie als Mitglied bei kleineren rechtlichen Fragen oder in dringenden Fällen zu den nachfolgend genannten Zeiten eine telefonische Kurzberatung ("Erste Hilfe") bekommen. Bitte halten Sie dafür Ihre Mitgliedsnummer und alle Mietunterlagen bereit.

Montag: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
Dienstag: 14.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 – 16.00 Uhr
Freitag (ab 15.06.2020): 10.00 – 12.00 Uhr

ONLINE RECHTSBERATUNG ÜBER ONLINE-FORMULAR 

Einfache mietrechtliche Angelegenheiten und Fragen für eine schnelle Auskunft können über ein Web-Formular an uns gesendet werden. Geeignet sind Anliegen, die ohne Kenntnis von Unterlagen und ohne persönliche Rücksprache  beantwortet werden können.

SONDERBERATUNG HEIZ- UND NEBENKOSTEN

Falls Sie Ärger mit der Heiz- oder Nebenkostenabrechnung haben oder Zweifel bestehen, ob eine Nebenkostenerhöhung gerechtfertigt ist, erhalten Sie nach vorheriger telefonischer Vereinbarung (44 48 82-0) einen Sonderberatungstermin tagsüber in der Weißenburger Str. 25. Bringen Sie dazu den Mietvertrag sowie alle Miet- und Abrechnungsunterlagen mit.

SONDERBERATUNG (nur nach Überweisung)

Es gibt Fälle, in denen Ihr Rechtsproblem in den Stadtteilberatungsstellen nicht abschließend geklärt werden kann. Dann überweist Sie der/die Berater/in der Beratungsstelle an die Juristen der Geschäftsstelle. Dort erhalten Sie nach vorheriger telefonischer Vereinbarung (44 48 82-0) einen Sonderberatungstermin.

SCHRIFTVERKEHR

Ziel unserer Bemühungen ist es, Sie zu befähigen und zu ermutigen, Ihre Mietangelegenheiten so weit wie möglich selbst zu regeln. Falls es jedoch aus persönlichen oder taktischen Gründen erforderlich ist, übernehmen wir den Schriftverkehr; natürlich auch, wenn es Sprachprobleme gibt oder ein juristisch komplizierter Brief geschrieben werden muss. Besprechen Sie dies mit dem/der Berater/in in der Beratungsstelle. In diesen Fällen werden Sie von dort an die Juristen der Geschäftsstelle zur Sonderberatung überwiesen.

PROZESSKOSTENVERSICHERUNG

Lässt sich eine Auseinandersetzung mit Ihrem Vermieter vor- und außergerichtlich nicht regeln, bleibt oft nur der Gang zum Gericht. Und das kann teuer werden. Deshalb sind Sie als neu eintretendes Mitglied automatisch gegen die Kosten eines gerichtlichen Streits mit Ihrem Vermieter geschützt für Streitfälle, die nach Ablauf der 3-monatigen Wartezeit ab Eintrittsdatum entstehen. Für Sie fällt lediglich ein Eigenanteil von 10 %, mindestens aber € 75,– pro Versicherungsfall an. Befreit von unserer Prozesskostenversicherung ist, wer uns beim Eintritt in den Verein oder spätestens am dritten Werktag des darauf folgenden Monats eine bereits bestehende Miet-Rechtsschutzversicherung nachweist (Kopie der Versicherungspolice).

Hinweis: für den Versicherungsschutz ist Voraussetzung, dass das Mitglied die Wohnung selbst angemietet hat und bewohnt. Es sollte also immer derjenige Mitglied werden, der Hauptmieter der Wohnung ist.

MITGLIEDERZEITUNG UND MERKBLÄTTER

Als Mitglied bekommen Sie unsere Vereinszeitung kostenlos zugeschickt. Der "MieterSpiegel" berichtet über Wohnungspolitik und Mietrecht und hält Sie über die Arbeit unseres Vereins sowie das aktuelle Beratungsangebot auf dem Laufenden. In unseren kostenlosen Merkblättern wird ein abgegrenztes mietrechtliches Problem allgemeinverständlich dargestellt. Im Vordergrund stehen praktische Handlungsanleitungen. Musterbriefe geben Ihnen Formulierungshilfen für Ihre Schreiben an den Vermieter.

POLITISCHE INTERESSENSVERTRETUNG

Durch Ihre Mitgliedschaft bei MIETER HELFEN MIETERN schützen Sie sich und wahren Ihre Rechte. MHM ist regelmäßig, z.B. bei der Erstellung des Mietspiegels, Ansprechpartner der Stadt München. über Ihr aktuelles Mietproblem hinaus stärken Sie daher durch Ihre Mitgliedschaft auch unsere wohnungspolitische Arbeit und unterstützen Sie unsere Forderungen nach mehr Mieterschutz.

HAUSVERSAMMLUNGEN

Nach Absprache mit unseren Juristen können wir mit Ihnen allgemeine Informationsveranstaltungen für Hausgemeinschaften durchführen.

BITTE BEACHTEN

Ab sofort ist unsere Geschäftsstelle für den Publikumsverkehr wieder geöffnet

Unter Einhaltung der Hygieneregeln - Mundschutz, Abstandhalten und Händedesinfektion - freuen wir uns Sie in unserem Büro wieder begrüßen zu können.  Der Kontakt zu den Rechtsberatern findet zwar immer noch  per Telefon, Mail und Online-Beratungsformular statt! Aber auch hier deuten sich Veränderungen an!

Unsere Außenberatungsstellen sind noch geschlossen, aber voraussichtlich werden wir bald in Pasing und in Giesing wieder persönliche Beratung anbieten können. Wir sind mit den Institutionen, bei welchen wir Räume angemietet haben, diesbezüglich im Gespräch.

Füraktuelle Information rufen Sie: T: 089- 44 48 82 -0

MIETERFRAGEN in CORONAZEITEN

download Merkblatt                                                                 

Radeln für den MIETENSTOPP! BUNDESWEITER AKTIONSTAG

Der 19. Juni 2021 ist als bundesweiter AKTIONSTAG MIETENSTOPP ausgerufen worden. Auch München radelt!
Wann: Samstag, 19.06.2021
Beginn: 5 vor 12 Uhr
Ort: Hans-Mielich-Platz, 81543 München
Ende: Theresienwiese (ca 15:00 Uhr)
Es werden Themenrelevante Orte in unserer Stadt mit dem Fahrrad angesteuert (Verdrängung, Leerstand, Luxus, Spekulation) und vor Ort kurz darüber informiert.
Lasst uns gemeinsam die Gestaltung unserer Stadt in die Hand nehmen.
https://ausspekuliert.de

Der neue Mietspiegel für München 2021

Am 18. März 2021 wurde der Mietspiegel für München 2021 vom Sozialausschuss des Stadtrats der Landeshauptstadt München beschlossen und veröffentlicht. Am 24. März 2021 wurde der neue Mietspiegel von der Vollversammlung des Stadtrats anerkannt und gilt seitdem als qualifizierter Mietspiegel i.S.d. § 558 d BGB.

[...]

Mut zur Lücke - Genossenschaftliches Wohnprojekt in Haidhausen-Metzgerstraße 5a

Die Baulücke Metzgerstraße 5 a wird geschlossen. Die Kooperative Großstadt Baugenossenschaft hat im Ausschreibungsverfahren den Zuschlag zum Grundstückserwerb erhalten. Sie will dort nicht einfach nur ein Haus bauen, sondern ein besonderes Wohnprojekt schaffen.

[...]

Eggarten II - Naturoase vor dem Aus -Grüne und Genossenschaften helfen mit

Mit den Stimmen von CSU, SPD und den Grünen hat der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung am 10. März den Planungsprozess zur Bebauung des Eggartens einen Schritt weiter gebracht. Das Projekt ist höchst umstritten. Klima- und Artenschutz, so die Kritik, bleiben auf der Strecke.

[...]

Eggarten I - Wohnraum contra Frischluftschneise

Im Münchner Norden im Stadtbezirk Feldmoching-Hasenbergl südlich des Lerchenauer Sees liegt die Eggarten-Siedlung. Privatinvestoren als Eigentümer des Areals und Genossenschaften wollen dort ein Wohnquartier mit 2.000 Wohneinheiten errichten.

Die Bürgerinitiative „Rettet den Eggarten“ möchte am liebsten die Siedlung in ihrer heutigen Gestalt bewahren, zumindest aber eine maßvolle Bebauung erstreiten.

[...]