Nicht nur die Grillen grillen im Sommer

An lauen Sommerabenden zieht es auch den Menschen - in unserem Fall speziell den Mieter - zum Grillen und Feiern auf den Balkon, die Terrasse oder in den Garten.

Partylärm als auch der durch das Grillen verursachte Rauch und die Essensgerüche führen dabei oft zu Konflikten mit Nachbarn. Sofern es im Mietvertrag nicht ausdrücklich verboten ist (ein solches Verbot ist wirksam!), die Nachbarn nicht unzumutbar belästigt werden (konzentrierter Qualm in Wohn- und Schlafräumen) und keine Schäden verursacht werden, ist das Grillen grundsätzlich erlaubt, da es als sozialüblich anerkannt gilt. Fraglich ist allerdings in welcher Intensität, denn obwohl das Grillen als sozialadäquates Verhalten anerkannt ist, heißt dies nicht, dass der Nachbar jede Beeinträchtigung hinnehmen muss. Diesbezüglich gibt es unterschiedliche Gerichtsurteile. Diese reichen von 6 Stunden pro Jahr über einmal im Monat mit vorheriger Ankündigung bis zu zweimaliges Grillen pro Monat ohne Ankündigung. Entscheidend werden dabei immer die Umstände des Einzelfalls sein. Oft ist auch ein Blick in den Mietvertrag oder die Hausordnung hilfreich. Sollte hier keine genaue Regelung zu finden sein, gilt allgemein gesagt, dass hinsichtlich der Grilldauer und Anzahl der Grillabende stets das Gebot der Rücksichtnahme zu beachten ist. Wer ohne Ärger mit den Nachbarn grillen möchte, steigt am besten auf einen Elektrogrill um. Zwar fehlt dann das urige Grillgefühl, aber auch weitgehend die Rauch- und Geruchsbelästigung.

Doch beim Feiern, ob mit oder ohne Grill, sind auch zeitliche Grenzen gesetzt. Nachdem auf die Nachbarn Rücksicht zu nehmen ist, gilt auch im Freien ab 22.00 Uhr Nachtruhe.

BITTE BEACHTEN

Geänderte Öffnungszeiten

Am Montag, 02.Oktober 2017 ist die Geschäftsstelle geschlossen. Die Abendberatungen in Haidhausen und Neuhausen entfallen ebenfalls.Da es immer wieder zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, rufen Sie gerne vor dem Besuch einer Beratungsstelle in der Geschäftsstelle an.

.

 

 

 

 

Miethaie zu Fischstäbchen

Unter diesem Motto hatte DIE LINKE zur Podiumsdiskussion in Untergiesing eingeladen-als Vertreter von MhM hat unser Vorstand Andreas Bohl mit diskutiert.

[...]

Nicht nur die Grillen grillen im Sommer

An lauen Sommerabenden zieht es auch den Menschen - in unserem Fall speziell den Mieter - zum Grillen und Feiern auf den Balkon, die Terrasse oder in den Garten.

[...]

Neuer Mietspiegel für München 2017

Am 09.03.17 wurde der Mietspiegel für München 2017 veröffentlicht und vom Stadtrat am 15.03.2017 als qualifizierter Mietspiegel anerkannt.

[...]

Schönheitsreparaturen

Über Klauseln zu Schönheitsreparaturen in Mietverträgen wird gerne gestritten, oft auch vor Gericht. Einige Urteile aus München:

[...]

Mietrechtliche Hürden bei Untervermietung

Viele engagierte Bürger überlegen, Flüchtlinge in ihrer Mietwohnung mit wohnen zu lassen bzw. führen dies bereits durch. Soweit nicht ausnahmsweise (!) eine solche Aufnahme sogenannter Dritter bzw. eine Untervermietung im Mietverhältnis generell erlaubt wurde, sind hier leider einige Hürden zu nehmen.

[...]

Die Mietpreisbremse -ein wirkungsloses Instrument

Seit 01.06.2015 existiert die Mietpreisbremse in Berlin, in Bayern greift sie 01.08.2015.
In insgesamt ca. 300 Städten gilt die Mietpreisbremse, darunter München, aber auch in 143 anderen bayrischen Gemeinden mit angespanntem Wohnungsmarkt.

[...]